Musik u. Gesundheit

Startseite / Musiker verkaufen / Musik downloaden / Musiker und Website / Webmusik / Musiker  lehren / Musizieren lernen / Alte Musiker / Alte Hörer / Kranke Musiker / Musik-Gesundheit / Copyright / Filesharing illegal? / Offene Bühne-LIVE / LIVE erleben / NEWS /

  Du bist hier: Musik-Machen und Musik-Hören>>Musik-Gesundheit
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Un- und Urkräuter, wärmsten zum Verzehr empfohlen:


Franzosenkraut


Taubnessel


Ahornblatt


Wilde Moehre


Kirschbaumblatt


Breitwegerich

„Und wir leben von grünen Blättern, Liebe und Gras*“. Und zum Schlafen ist ein Oelbett gesund.

.*Aus „Komm Bruder“, Mildensteinsongs 2005

Das, was du in dich aufnimmst, entscheidet über deine Gesundheit. Neben Bewegung, Psyche und gutem Schlaf, der sich aus ersteren ergibt. Musik nimmst du auf. Nahrung nimmst du auf. Hier geht's zunächst  um Ernährung, damit die möglicherweise lebensverändernden Aussagen nicht untergehen.

Milch ist was ganz Gesundes, sagen die Nahrungsexperten, verweisen auf den hohen Kalzium-Gehalt und dessen Bedeutung gegen weiche Knochen.
Milch ist für die kleine Kuh, also das Kalb und nicht den Menschen gemacht, sagen andere Experten, verweisen auf den hohen Phosphorgehalt als Kalzium-Gegenspieler und darauf, dass nirgends so viele Milchprodukte verzehrt werden wie in den osteoporosestarken Ländern.
Kaffee entwässert den Körper, sagen Experten und längst ist diese Aussage zum Allgemeinwissen geworden. Irrtum, sagen allerneueste wissenschaftliche Forschungen. Die Chance, dass für jedes wissenschaftliche Ergebnis auf dem Feld der ernährungswissenschaftlichen Forschung in 10 Jahren das Gegenteil erforscht wird, geht gegen 100 %. Letztlich scheint doch alles Geschmackssache zu sein, halt wie in der Musik. Das ist natürlich leicht übertrieben. Obst war immer gesund, heute Bio-Obst.

Doch lassen wir mal die Experten beiseite, vielleicht liegt’s ja auch an deren Bezahlung. Bemühen wir den gesunden Menschenverstand. In die Natur wurdest du gesetzt, also gucke, was die dir bietet. Obstbäume ja, Keksbäume nicht. Fleisch ja, aber hast du Gebiss, Schnellkraft und Darm eines Tigers? Die meisten von uns nicht. Pflanzen ja, sind sie dir leicht zugänglich, ist dein Darm ähnlich dem eines Pflanzenfressers, z.B. eines Gorillas??? Ja!
Die Logik sagt: Iss Obst und Pflanzen, und zwar roh. Du brauchst hier die Logik, dein Nahrungsinstinkt ist längst Opfer des Supermarktes.
Die Leier der Vegetarier und gar Rohköstler kennst du, sagst du. Lies noch mal genau. Pflanzen, die die Natur uns von sich aus bietet. Sie bietet uns keine Salatherzchen aus dem Gewächshaus. Sie bietet uns Unkraut. Dieser Un-Name ist natürlich eine kleine Bösigkeit des Kultur-Menschen gegenüber seiner Mutter. Das Unkraut Taubnessel hat den 10-fachen Gehalt an Kalzium wie Feldsalat, weil wir vorhin von Kalzium sprachen. So sieht es auch mit Vitamin C aus, und allen Stoffen, die uns doch so wichtig sind: Vitamine, Mineralien, Spurenelemente, Enzyme etc. Und gewaltig unterschätzt: Chlorophyll
Ein passender Name ist daher nicht Unkraut, eher schon Urkraut. Über Urkräuter und Urmedizin kannst du ausführlich hier erfahren: www.bfgev.de. Eine Webadresse, die wichtig für dich werden kann, vor allem wenn du schon krank bist.
Einige Urkräuter, die du getrost essen kannst
, essen solltest, wenn du ewig gesund bleiben willst, essen musst, wenn der Arzt dein häufigster Gesellschafter geworden ist, siehst du links und unten auf dieser Seite. Fange langsam an, am besten faste vorher.

2 Standard-Menüs, die alles enthalten, was du je an Nahrung brauchst, um immer gesund zu bleiben:
Standard 1: Eine reife (Bio-)Banane, eine reife (Bio-)Orange, ein paar Mandeln, eine Hand voll  Blätter-Kräuter-Gras (siehe linke Bildreihe), wenn du sehr keine Hände hast, dann 2 Hände voll.
Standard 2: Eine halbe Avocado, eine Tomate, ein paar Sonnenblumenkerne, eine Hand voll Blätter-Kräuter-Gras (siehe linke Bildreihe).
Dass eine Orange durch einen Apfel oder sonst was für Früchte ersetzt werden kann, dürfte klar sein.

Arme Nahrungsmittelindustrie, wenn das die Leute erfahren.

Und zum Schlafen ist ein Ölbett gesund. Mehr...

Verwandte Gesundheits-Themen:
Kranke Musiker
Tanzen, Singen

Ölbetten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

           
Gaensebluemchen                   Vogelmiere                            Hirtentaeschel

hoch zum Seitenanfang | Startseite


 
Buy at Art.com
DJ Jewel
Buy From Art.com

 

Impressum